Commit 0b0d331b authored by Juhuhle's avatar Juhuhle
Browse files

Erste Briefbearbeitung

parent ad1741d0
......@@ -252,7 +252,7 @@
<correspAction type="sent">
<persName ref="http://d-nb.info/gnd/118518011" key="p0017">Busoni, Ferruccio</persName>
<!-- ABSENDEDATUM -->
<date when="0000-00-00"/>
<date when="1910-07-19"/>
<!--
ORT-ID BEI GEONAMES SUCHEN:
AUF http://www.geonames.org/advanced-search.html ORT EINGEBEN,
......@@ -294,6 +294,54 @@
<div type="transcription">
<pb n="1" facs="xxxx.png"/>
<p>Sehr verehrtester u Meister.</p>
<p>
Die 4 Claviernachmittage
(oder Abende) habe ich mit
folgenden Programmen ent
<lb break="no"/>worfen.
</p>
<p>
I. Bach u. Beethoven
(darunter op. 106.)
II. Sämtliche Etuden
u. Praeludien Chopin
III. Sämtliche Etudes
transscendantes
u. Sonata Liszt.
IV. C. Franck,
Brahms
u. Eigenes.
(darunter die Fuge die ich
Ihnen zusende)
</p>
<pb n="1" facs="xxxx.png"/>
<p>
Darin sind - glaube ich -
die bezeichnendsten u.
größten Werke der Clavier
<lb break="no"/>literatur enthalten.
(Für Vorschläge bin ich
gern empfänglich)
</p>
<p>
Ich weiss nicht wie es
mit den Schüler-Anmel
<lb break="no"/>dungen steht. Sollten diese
reichlich ausfallen, so
waere vielleicht doch eine
Art Aufnahme Prüfung
vorzuschreiben. -
</p>
<p>
Bitte meine allerherzlich
<lb break="no"/>sten u. hochachtungsvollen
Grüsse freundlichst entgegen
nehmen zu wollen. -
Ihr sehr ergebener
Ferruccio Busoni
</p>
</div>
</body>
......
......@@ -252,7 +252,7 @@
<correspAction type="sent">
<persName ref="http://d-nb.info/gnd/118518011" key="p0017">Busoni, Ferruccio</persName>
<!-- ABSENDEDATUM -->
<date when="0000-00-00"/>
<date when="1910-07-24"/>
<!--
ORT-ID BEI GEONAMES SUCHEN:
AUF http://www.geonames.org/advanced-search.html ORT EINGEBEN,
......@@ -294,6 +294,54 @@
<div type="transcription">
<pb n="1" facs="xxxx.png"/>
<p>
Viznau(?) 24 Juli 1910
???
Verehrtester!
Leider erst seit gestern in Viznau?(?)
angelangt u. aus diesem Grund
auch erst in den Besiz Ihrer ???
u. Ihrer Fugen Zusendung gekommen,
beeile ich mich, Ihnen folgd. zu
antworten:
1) daß die Nachmittagsprogramme
famos gestaltet sind,
2) daß die großartige, ??? ??? <!--Kontrapunkt Ihr!-->
Arbeit ??? <!--wach/weht!--> zum .....
der/das nach .... Zeit gehört. -
Dieselbe beschäftigte mich gestern
den ganzen Nachmittag - ohne
damit fertig geworden zu sein. -
u. ich musste dabei unwillkürlich
an den unvollendeten ... in
... oder gar an die ...
in Paris denken. Meinen
</p>
<pb n="1" facs="xxxx.png"/>
<p>
ehrlichsten u. tiefsten Respekt.-
3) Ueber die Schüleranmeldungen
weiß ich den Abschluß noch nicht;
ich war ... 3 Wochen in den
Höhen der ... u. blieb
ohne Kontakt mit Basel. Sobald
die Angelegenheit im ??? <!--Kommen!--> ist,
lege ich Ihnen die Anmeldungen
vor. Nach dem Stand der Dinge
... ... ... <!-- beim(?) verlegten(?) Gefahr(?) !--> schien mir
fast eine Ueberfülle der Anmeldungen
anzulangen. Darüber in
einigen Tagen!-
4) Beiliegd. Artikel aus ...
schweiz.-franz. Musikztg. ...<!-- sind? -->
Sie vielleicht ...
</p>
<p>
... die allerherzlichsten
Grüße Ihres treuen Verehrers
Hans Huber
</p>
</div>
</body>
......
......@@ -251,7 +251,7 @@
<correspAction type="sent">
<persName ref="http://d-nb.info/gnd/118518011" key="p0017">Ferruccio Busoni</persName>
<!-- ABSENDEDATUM -->
<date when="0000-00-00"/>
<date when="1910-09-17"/>
<!--
ORT-ID BEI GEONAMES SUCHEN:
AUF http://www.geonames.org/advanced-search.html ORT EINGEBEN,
......@@ -293,6 +293,44 @@
<div type="transcription">
<pb n="1" facs="xxxx.jpg"/>
<p>
Hochverehrter
Herr u. Meister
Wenn Sie für Ihre ...(Retraite?)
Verstaendnis finden wollten,
so konnten Sie sich an keinen
Geeigneteren wenden als an
mich. Ich billige Ihre Zurück
<lb break="no"/>gezogenheit umso freudiger,
als Sie mir die Möglichkeit
verschafft, Ihr wachsendes
Clavierconcert zu sehen,
von dem ich mir manche
Erfüllung erwarte.
Ich selbst bin voller
Verstaendnis für Ihre
Situation, da ich mich
in einer aehnlichen u.
leider gezwungeneren
befinde.
Die Partitur meiner Oper
ist wieder unterbrochen u.
dafür habe ich an den
Chopin Stücken zu laborieren,
die ich bereits seit 25 Jahren
zu beherrschen glaube u. doch
immer wieder erobern muß.
Dem Geiste ist das nur
keine neu=befruchtende
Nahrung u. ich gehe ernstlich(?)
mit dem Gedanken um,
mein Finger= u. Handwerk
im Stich zu laßen.-*)
</p>
</div>
</body>
......
......@@ -252,7 +252,7 @@
<correspAction type="sent">
<persName ref="http://d-nb.info/gnd/118518011" key="p0017">Busoni, Ferruccio</persName>
<!-- ABSENDEDATUM -->
<date when="0000-00-00"/>
<date when="1910-10-15"/>
<!--
ORT-ID BEI GEONAMES SUCHEN:
AUF http://www.geonames.org/advanced-search.html ORT EINGEBEN,
......@@ -294,6 +294,13 @@
<div type="transcription">
<pb n="1" facs="xxxx.png"/>
<p>
Basel, Angensteinerstr. 30.
Mein lieber Freund!
"There are more things in heaven and earth, Horatio,
Than are dreamt of in your philosophy.-"
ja diese # Schüler
</p>
</div>
</body>
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment