No commit message

No commit message
parent ee27878e
......@@ -82,7 +82,7 @@
</msIdentifier>
<msContents>
<summary>
<persName ref="#p0017">Busoni</persName> beklagt sich über negative Konzertkritik und bedankt sich für einen gemeinsamen Probenabend mit <persName ref="#p0125">Huber</persName>
<persName ref="#p0017">Busoni</persName> beklagt sich über negative Konzertkritik und bedankt sich für einen gemeinsamen Probenabend mit <persName ref="#p0125">Huber</persName>.
</summary>
<msItem>
<docDate><date when-iso="1916-05-02"/></docDate>
......@@ -213,7 +213,7 @@
<lb/>mit der die Zeitung <hi rend="underline">Ihre</hi> Ansicht,
<lb/>die sie selbst abdruckte, verhöhnt!—
<note resp="till.erik.sawallisch"><ref target="#b0047">Refardt</ref> verweist hier auf eine sehr negative Kritik <persName ref="#p0144">Karl Nefs</persName> zu Busonis <title ref="#w0120">Indianischer Fantasie</title>. Unklar bleibt
jedoch, inwiefern darin auf Huber Bezug genommen wird, worauf Busoni ja besonderen Wert legte.</note>
jedoch, inwiefern darin auf <persName ref="#p0125">Huber</persName> Bezug genommen wird, worauf Busoni ja besonderen Wert legte.</note>
<lb/>Dass der (als völlig unbekannte
<lb/>Größe in den Spalten des Blattes
<lb/>sich bergende<del rend="strikethrough">r</del>) Referent,
......@@ -260,24 +260,24 @@
<lb/>heute mit herzlichen Grüßen,
<lb/>für stets als Ihr
</p>
<closer rend="indent-first">verehrungsvoll ergebener
<closer rend="align(right)">verehrungsvoll ergebener
<lb/><signed rend="align(right)">Ferruccio Busoni</signed>
</closer>
<dateline><placeName ref="#l0132">Zürich</placeName>, den <date when-iso="1916-05-02">2. Mai 1916</date>.-</dateline>
<pb n="3" facs="1916-05-02-bh_2.jpg"/>
<note resp="till.erik.sawallisch">Entwurf des Antwortbriefs von 3. Mai 1916. Die Entzifferung ist vor allem anhand der abgeschickten Reinschrift möglich,
<note resp="till.erik.sawallisch">Entwurf des Antwortbriefs vom 3. Mai 1916. Die Entzifferung ist vor allem anhand der abgeschickten Reinschrift möglich,
er weicht allerdings im unteren Bereich davon ab.</note>
<note place="bottom-left" rend="upside-down" resp="receiver">So sind sie alle, unsere
<lb/>Musikhistoriker, vom schlechten
<lb/>Exempel Kretschmar ausgehend
<lb/>Exempel <persName ref="152">Kretschmar</persName> ausgehend
<lb/>- arme Geisteskrüppel, die
<lb/>entweder an einem <add place="above">musik</add>technischen <gap extent="1" unit="word" reason="illegible"></gap>
<lb break="no"/><unclear cert="high">schaft</unclear> oder in einem anderen Beruf
<lb/>(Jus, <unclear cert="high" reason="faded">Philosophie</unclear>, Theologie) scheiternd
<lb/><gap extent="1" unit="word" reason="illegible"></gap> am sogenan&#773;ten <soCalled rend="dq-du">unter dem Strich</soCalled>
<lb/>sich mit einer ganzen Schaar impotenter
<lb/>sich mit einer ganzen Sch<choice><orig>a</orig><reg/></choice>ar impotenter
<lb/><gap extent="9" unit="line" reason="illegible"></gap>
</note>
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment