Commit 707c8938 authored by christian's avatar christian
Browse files

Formulierung summary

parent 2bc31987
......@@ -61,7 +61,7 @@
</altIdentifier>
</msIdentifier>
<msContents>
<summary><persName key="E0300023">Schönberg</persName> holt die versäumte Bitte um Zusendung von <persName key="E0300017">Busonis</persName> <rs key="E0400032">Transkription</rs> seines <rs key="E0400113">Klavierstücks</rs> nach; lehnt eine Parallelveröffentlichung wegen rechtlicher, verlegerischer und vor allem künstlerischer Bedenken ab; rechtfertigt das Aufgeben von hergebrachten Ausdrucksmitteln zugunsten von neueren als kunstgeschichtliche Normalität; kommentiert aus <persName key="E0300017">Busonis</persName> <title key="E0400043">Entwurf einer neuen Ästhetik der Tonkunst</title> die Passagen <ref type="E010004" target="#D0200001" n="17">zum Verhältnis von Notation und Transkription</ref> sowie <ref type="E010004" target="#D0200001" n="29">zum Dritteltonsystem</ref>; verteidigt das künstlerisch Unvollkommene am Beispiel von <persName key="E0300008">Schumanns</persName> Instrumentierung; formuliert als künstlerische Maxime: <q>Meine einzige Absicht ist: <hi rend="underline" n="2">keine</hi> Absicht zu haben!</q>; versteht kompositorische Kürze als Qualität (<q>Wird es unbedingt mehr, wenn es länger ist?</q>); bittet um Mitteilung, ob <persName key="E0300017">Busoni</persName> die <rs key="E0400019">Klavierstücke</rs> oder aber Klaviertranskriptionen von Orchesterwerken <persName key="E0300023">Schönbergs</persName> in sein Repertoire aufnehmen wolle.</summary>
<summary><persName key="E0300023">Schönberg</persName> holt die versäumte Bitte um Zusendung von <persName key="E0300017">Busonis</persName> <rs key="E0400032">Transkription</rs> seines <rs key="E0400113">Klavierstücks</rs> nach; lehnt eine Parallelveröffentlichung wegen rechtlicher, verlegerischer und vor allem künstlerischer Bedenken ab; rechtfertigt das Aufgeben von hergebrachten Ausdrucksmitteln zugunsten von neueren als kunstgeschichtliche Normalität; kommentiert aus <persName key="E0300017">Busonis</persName> <title key="E0400043">Entwurf einer neuen Ästhetik der Tonkunst</title> die Passagen <ref type="E010004" target="#D0200001" n="17">zum Verhältnis von Notation und Transkription</ref> sowie <ref type="E010004" target="#D0200001" n="29">zum Dritteltonsystem</ref>; verteidigt das künstlerisch Unvollkommene am Beispiel von <persName key="E0300008">Schumanns</persName> Instrumentierung; formuliert als künstlerische Maxime: <q>Meine einzige Absicht ist: <hi rend="underline" n="2">keine</hi> Absicht zu haben!</q>; versteht kompositorische Kürze als Qualität (<q>Wird es unbedingt mehr, wenn es länger ist?</q>); bittet um Mitteilung, ob <persName key="E0300017">Busoni</persName> die <rs key="E0400019">Klavierstücke</rs> sowie Klaviertranskriptionen von Orchesterwerken <persName key="E0300023">Schönbergs</persName> in sein Repertoire aufnehmen wolle.</summary>
<msItem>
<docDate><date when-iso="1909-08-24"/></docDate>
<docDate resp="#post" sameAs="#post_abs"><date when-iso="1909-08-24"/></docDate>
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment