Commit 71655009 authored by Christian Schaper's avatar Christian Schaper

Merge branch 'develop' into 'master'

fixed some links, updated agenda, added Leichtentritt edition and Entwurf paralipomena

See merge request busoni-schriften/busoni-data!68
parents b993349b d73e3e94
...@@ -38,6 +38,7 @@ ...@@ -38,6 +38,7 @@
<change who="#E0300315" when="2017-08-20">angelegt.</change> <change who="#E0300315" when="2017-08-20">angelegt.</change>
<change who="#E0300315" when="2018-06-18">Update auf aktuellen Stand, Erweiterung "Mitarbeit".</change> <change who="#E0300315" when="2018-06-18">Update auf aktuellen Stand, Erweiterung "Mitarbeit".</change>
<change who="#E0300314" when="2020-02-21">Einarbeitung bisheriger Editionen, Auszeichnung weiterer Entitäten, Präzisierung Förderzeiträume, status approved</change> <change who="#E0300314" when="2020-02-21">Einarbeitung bisheriger Editionen, Auszeichnung weiterer Entitäten, Präzisierung Förderzeiträume, status approved</change>
<change who="#E0300314" when="2020-12-11">fixed some links, updated agenda, added Leichtentritt edition and Entwurf paralipomena</change>
</revisionDesc> </revisionDesc>
</teiHeader> </teiHeader>
<text> <text>
...@@ -49,18 +50,18 @@ ...@@ -49,18 +50,18 @@
<div xml:lang="de"> <div xml:lang="de">
<!-- <h1>Ferruccio Busoni – Briefe und Schriften</h1> --> <!-- <h1>Ferruccio Busoni – Briefe und Schriften</h1> -->
<div xml:id="edition-about" type="level2"> <div xml:id="edition-about" type="level2">
<head>Über diese Edition </head> <head>Über diese Edition</head>
<p>Der italienische Komponist, Pianist und Musikschriftsteller <persName key="E0300017">Ferruccio Busoni</persName> (<date when-iso="1866/1924">1866–1924</date>) lebte seit <date when-iso="1894">1894</date> in <placeName key="E0500029">Berlin</placeName>; seine <placeName key="E0500072">Wohnung am Viktoria-Luise-Platz</placeName> gab er auch während des kriegsbedingten Exils in <placeName key="E0500132">Zürich</placeName> (<date when-iso="1916/1920">1916–1920</date>) nicht auf. Sein Nachlass, der in der Staatsbibliothek zu Berlin · Preußischer Kulturbesitz aufbewahrt wird, umfasst insgesamt mehr als 8.000 Briefe, daneben u. a. Noten- und Text-Manuskripte, Konzertprogramme, Kritiken, biograpisches Material, Bilder und Porträts.</p> <p>Der italienische Komponist, Pianist und Musikschriftsteller <persName key="E0300017">Ferruccio Busoni</persName> (<date when-iso="1866/1924">1866–1924</date>) lebte seit <date when-iso="1894">1894</date> in <placeName key="E0500029">Berlin</placeName>; seine <placeName key="E0500072">Wohnung am Viktoria-Luise-Platz</placeName> gab er auch während des kriegsbedingten Exils in <placeName key="E0500132">Zürich</placeName> (<date when-iso="1915/1920">1915–1920</date>) nicht auf. Sein Nachlass, der in der Staatsbibliothek zu Berlin · Preußischer Kulturbesitz aufbewahrt wird, umfasst insgesamt mehr als 8.000 Briefe, daneben u. a. Noten- und Text-Manuskripte, Konzertprogramme, Kritiken, biograpisches Material, Bilder und Porträts.</p>
<p>Aus dem Korpus seiner Briefe und Schriften erscheint hier in digitaler Edition zunächst:<lb/> <p>Aus dem Korpus von <persName key="E0300017">Busonis</persName> Schriften und Korrespondenzen erscheint hier in digitaler Edition zunächst:<lb/>
<list rend="liststyle"> <list rend="liststyle">
<item>der <hi rend="bold"> <item>der <hi rend="bold">
<ref target="#E010001">Briefwechsel Ferruccio Busonis mit <persName key="E0300023">Arnold Schönberg</persName> <ref target="#E010001">Briefwechsel mit <persName key="E0300023">Arnold Schönberg</persName>
</ref> </ref>
</hi> (erstmals mit allen 41+1 bekannten Briefen in einer geschlossenen Edition);</item> </hi> (erstmals mit allen 41+1 bekannten Briefen in einer geschlossenen Edition);</item>
<item>der <hi rend="bold"> <item>der <hi rend="bold">
<ref target="#E010002">Briefwechsel mit <persName key="E0300125">Hans Huber</persName> <ref target="#E010002">Briefwechsel mit <persName key="E0300125">Hans Huber</persName>
</ref> </ref>
</hi> (gegenüber der 1939 erschienenen <bibl><ref target="#E0800047">Ausgabe der Busoni-Briefe</ref> von <persName key="E0300127">Edgar Refardt</persName></bibl> mit zwei neuen Briefen [<ref type="E010002" target="#D0100197">20.11.1916</ref>, <ref type="E010002" target="#D0100204">10.2.1917</ref>] und erstmals mit den 76 Gegenbriefen <persName key="E0300125">Hubers</persName>); </hi> (gegenüber der 1939 erschienenen <bibl><ref target="#E0800047">Ausgabe der <persName key="E0300017">Busoni</persName>-Briefe</ref> von <persName key="E0300127">Edgar Refardt</persName></bibl> mit zwei neuen Briefen [<ref type="E010002" target="#D0100197">20.11.1916</ref>, <ref type="E010002" target="#D0100204">10.2.1917</ref>] und erstmals mit den 76 Gegenbriefen <persName key="E0300125">Hubers</persName>);
</item> </item>
<item>der <hi rend="bold"> <item>der <hi rend="bold">
<ref target="#E010003">Briefwechsel mit <persName key="E0300024">Heinrich Schenker</persName> <ref target="#E010003">Briefwechsel mit <persName key="E0300024">Heinrich Schenker</persName>
...@@ -73,12 +74,12 @@ ...@@ -73,12 +74,12 @@
</hi> (erste Edition mit allen 41 bekannten Briefen); </hi> (erste Edition mit allen 41 bekannten Briefen);
</item> </item>
<item>der <hi rend="bold"> <item>der <hi rend="bold">
<ref target="#E010006">Briefwechsel mit <persName key="E0300">Paul Bekker</persName> <ref target="#E010006">Briefwechsel mit <persName key="E0300111">Paul Bekker</persName>
</ref> </ref>
</hi> (erste Edition mit allen 23 bekannten Briefen); </hi> (erste Edition mit allen 23 bekannten Briefen);
</item> </item>
<item>der <hi rend="bold"> <item>der <hi rend="bold">
<ref target="#E010007">Briefwechsel mit <persName key="E0300024">Robert Freund</persName> <ref target="#E010007">Briefwechsel mit <persName key="E0300208">Robert Freund</persName>
</ref> </ref>
</hi> (erste Edition mit allen 80 bekannten Briefen, hrsg. von <persName key="E0300361">Judith Treumann</persName>); </hi> (erste Edition mit allen 80 bekannten Briefen, hrsg. von <persName key="E0300361">Judith Treumann</persName>);
</item> </item>
...@@ -103,7 +104,7 @@ ...@@ -103,7 +104,7 @@
</list> </list>
</p> </p>
<p>Als nächstes werden erscheinen: <list rend="liststyle"> <p>Als nächstes werden erscheinen: <list rend="liststyle">
<item>zum <hi rend="italic">Entwurf einer neuen Ästhetik der Tonkunst</hi>: <list rend="liststyle"> <item>zum <hi rend="italic"><title key="E0400043">Entwurf einer neuen Ästhetik der Tonkunst</title></hi>: <list rend="liststyle">
<item>das korrigierte Exemplar der Ausgabe von 1907 (mit Einlagen), das für die Drucklegung der Neuausgabe 1916 benutzt wurde;</item> <item>das korrigierte Exemplar der Ausgabe von 1907 (mit Einlagen), das für die Drucklegung der Neuausgabe 1916 benutzt wurde;</item>
<item>das annotierte Exemplar aus dem Besitz von <persName key="E0300023">Arnold Schönberg</persName>;</item> <item>das annotierte Exemplar aus dem Besitz von <persName key="E0300023">Arnold Schönberg</persName>;</item>
<item>die englische Ausgabe von 1911;</item> <item>die englische Ausgabe von 1911;</item>
...@@ -111,15 +112,18 @@ ...@@ -111,15 +112,18 @@
</list> </list>
</item> </item>
<item>sowie weitere Briefwechsel aus dem Nachlass <persName key="E0300017">Busonis</persName>, u. a. mit: <list rend="liststyle"> <item>sowie weitere Briefwechsel aus dem Nachlass <persName key="E0300017">Busonis</persName>, u. a. mit: <list rend="liststyle">
<item>
<persName key="E0300376">Philipp Jarnach</persName>
</item>
<item>
<persName key="E0300154">Kurt Weill</persName>
</item>
<item> <item>
<persName key="E0300039">Emil Hertzka</persName> <persName key="E0300039">Emil Hertzka</persName>
</item> </item>
<item> <item>
<persName key="E0300084">Hans Pfitzner</persName> <persName key="E0300084">Hans Pfitzner</persName>
</item> </item>
<item>
<persName key="E0300376">Philipp Jarnach</persName>
</item>
</list> </list>
</item> </item>
</list> </list>
...@@ -141,14 +145,14 @@ ...@@ -141,14 +145,14 @@
<item>Abweichungen von bisherigen Editionen.</item> <item>Abweichungen von bisherigen Editionen.</item>
</list> </list>
</p> </p>
<p>Die Codierung der Quellen erfolgt auf der Grundlage des Standards <ref type="ext" target="http://www.tei-c.org/Guidelines/P5/">TEI P5</ref> der <ref type="ext" target="http://www.tei-c.org/">Text Encoding Initiative</ref>. Details sind den <ref target="#E1000003">Editionsrichtlinien</ref> zu entnehmen. Zu jedem Dokument der vollständige XML-Code abrufbar.</p> <p>Die Codierung der Quellen erfolgt auf der Grundlage des Standards <ref type="ext" target="http://www.tei-c.org/Guidelines/P5/">TEI P5</ref> der <ref type="ext" target="http://www.tei-c.org/">Text Encoding Initiative</ref>. Details sind den <ref target="#E1000003">Editionsrichtlinien</ref> zu entnehmen. Zu jedem Dokument ist der vollständige XML-Code abrufbar.</p>
<p>Die Erfassung der Texte begann 2015/16 unter der Leitung von <persName key="E0300314">Christian Schaper</persName> und <persName key="E0300313">Ullrich Scheideler</persName> im Rahmen eines Seminars am <ref type="ext" target="http://www.muwi.hu-berlin.de/de/musikwissenschaft/">Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft</ref> der <ref type="ext" target="http://www.hu-berlin.de">Humboldt-Universität zu Berlin</ref> und wurde in mehreren Folgeseminaren fortgeführt:<list rend="liststyle"> <p>Die Erfassung der Texte begann 2015/16 unter der Leitung von <persName key="E0300314">Christian Schaper</persName> und <persName key="E0300313">Ullrich Scheideler</persName> im Rahmen eines Seminars am <ref type="ext" target="http://www.muwi.hu-berlin.de/de/musikwissenschaft/">Institut für Musikwissenschaft und Medienwissenschaft</ref> der <ref type="ext" target="http://www.hu-berlin.de">Humboldt-Universität zu Berlin</ref> und wurde in mehreren Folgeseminaren fortgeführt:<list rend="liststyle">
<item>Der Nachlass Ferruccio Busonis in der Staatsbibliothek zu Berlin: digitale Textedition ausgewählter Quellen mit TEI (Wintersemester 2015/16)</item> <item>Der Nachlass <persName key="E0300017">Ferruccio Busonis</persName> in der Staatsbibliothek zu Berlin: digitale Textedition ausgewählter Quellen mit TEI (Wintersemester 2015/16)</item>
<item>Edition in der Musikwissenschaft. Methoden, Medien, Perspektiven (Wintersemester 2016/17)</item> <item>Edition in der Musikwissenschaft. Methoden, Medien, Perspektiven (Wintersemester 2016/17)</item>
<item>Busonis Ästhetik digital: Edition von Briefen, Konvoluten und annotierten Drucken mit TEI (Wintersemester 2018/19)</item> <item><persName key="E0300017">Busonis</persName> Ästhetik digital: Edition von Briefen, Konvoluten und annotierten Drucken mit TEI (Wintersemester 2018/19)</item>
<item>Ferruccio Busoni revisited: Digitale Edition als work in progress (Wintersemester 2019/20)</item> <item><persName key="E0300017">Ferruccio Busoni</persName> revisited: Digitale Edition als work in progress (Wintersemester 2019/20)</item>
</list> </list>
</p> </p>
<p> <p>
Bisher sind fünf BA-Abschlussarbeiten im Rahmen der Edition entstanden: Bisher sind fünf BA-Abschlussarbeiten im Rahmen der Edition entstanden:
<list rend="liststyle"> <list rend="liststyle">
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment