No commit message

No commit message
parent 721d368d
......@@ -1831,6 +1831,15 @@
<idno type="GND">4108319-2</idno>
</place>
<place xml:id="l0201">
<settlement xml:lang="de">Neuenburg</settlement>
<settlement xml:lang="fr">Neuchâtel</settlement>
<location>
<geo>47.00942 6.9381</geo>
</location>
<idno type="GND">4075303-7</idno>
</place>
</listPlace>
</body>
</text>
......
......@@ -280,7 +280,7 @@
<lb/>50-jährigen Weisheit) überfiel. Inzwischen
<!--Welcher Zeitraum?-->
<lb/>erwiederte Herr <persName ref="#p0139">Boller</persName>
<!--Warum erwidert er? Publikazion des Quintetts? Fritz Boller, damals Buchhalter und Sekretär der Tonhallegesellschaft.
<!--Fritz Boller, damals Buchhalter und Sekretär der Tonhallegesellschaft.
Boller hat, wie sich ehemalige Orchestermitglieder erinnern, nur sehr ungern das Geld
der Tonhallegesellschaft ausgegeben. Es sei immer
so gewesen, als hätte er das eigene Geld hergeben müssen.-->
......@@ -293,7 +293,7 @@
<lb/>veranlasst mich Ihnen zwei Druckbögelchen
<!--Welche? Wie kommentiert schon existierende Edition?-->
<lb/>zu schicken, die etwas
<!--Was äußert sie?-->
<!--Was äußern die Druckbögelchen?-->
über <persName ref="#p0013">Bach</persName> geäußertes
<lb/>enthalten. &#8211;
</p>
......@@ -304,15 +304,13 @@
<!--Mit jemanden gesprochen?-->
Es war sehr
<lb/>die Scheu einem Meister gegenüber (ob
<lb/>Sie's <!-- sie es--> zugeben, oder nicht) überhaupt von
<lb/><choice><orig>Sie's</orig><reg>Sie es</reg></choice> zugeben, oder nicht) überhaupt von
<lb/>ihm
<!--Von wem zu reden?-->
zu reden. Ein Lob
<!--Was und wie wurde gelobt?-->
ist nicht weniger
zu reden. Ein Lob ist nicht weniger
<lb/>die <choice><orig>Anmaassung</orig><reg>Anmaßung</reg></choice> eines <choice><orig>Urtheils</orig><reg>Urteils</reg></choice>, als ein
<lb/>Tadel. <q rend="dq-uu-straight">Sie loben mich, also kritisieren Sie</q>
<!--Wer hat das gesagt? Was ist gemeint?-->
<!--Von wem stammt das Zitat? Was ist gemeint?-->
<lb/> &#8211; so habe ich oft empfunden. &#8211;
</p>
<p rend="indent-first">In der <choice><orig>That</orig><reg>Tat</reg></choice> aber habe ich mich
......@@ -335,7 +333,7 @@
<lb break="no"/>gebnis für die kleine, willigste Mühe!
</p>
<p rend="indent-first">Dass Sie beim <persName ref="#p0013">Liszt</persName>-Abend
<!--Was ist das? Wann findet statt?-->
<!--Was ist das? Wann dieser Liszt-Abend statt?-->
zugegen
<lb/>sein wollen, beglückt mich. Ich bräche
<lb/>ungern so unvermittelt mit <placeName ref="#l?">Basel</placeName> ab,
......@@ -343,7 +341,7 @@
<lb/>Episoden
<!--Was ist gemeint? Abende? Will er den nächsten Liszt-Abend veranstalten?-->
erlebt. &#8211; Der 8. Februar
<!--Was wür ein Datum ist das? Welche Veranstaltung/Abschluß?-->
<!--Welche Veranstaltung/Abschluß?-->
war
<lb/>ein schöner (vorläufiger) Abschluß und
<lb/>dafür möchte ich, dass Sie auch Ihrer
......
......@@ -252,10 +252,10 @@
<lb/><choice><orig>&amp;</orig><reg>und</reg></choice> an eine Stelle denken, die
<lb/>irgendwo in seinen Werken
<lb/>&#8211; vielleicht im Wanderer
<!--"Der Wanderer und sein Schatten" (1880) - eine Aphorismensammlung von Friedrich Nietzsche.-->
<!--"Der Wanderer und sein Schatten"(1880) &#8211; eine Aphorismensammlung von Friedrich Nietzsche.-->
&#8211; sein
<lb/>Schatten <q rend="dq-uu-straight">steht</q>. Er spricht von
<lb/> <q rend="dq-du">Weingeist-Autoren</q>, meint
<lb/><q rend="dq-du">Weingeist-Autoren</q>, meint
<lb/>ungefähr: manche Schriftsteller
<lb/>sind weder Geist noch Wein,
......@@ -264,7 +264,8 @@
<lb/>aber Weingeist; sie können
<lb/><choice><orig>flam&#773;nd</orig><reg>flammend</reg></choice> aufleuchten <choice><orig>&amp;</orig><reg>und</reg></choice> geben
<lb/><choice><orig>dan&#773;</orig><reg>dann</reg></choice> Wärme!
<!--101: Weingeist-Autoren.
<!--Im Original:
101: Weingeist-Autoren.
Manche Schriftsteller sind weder Geist noch Wein, aber Weingeist:
sie können in Flammen geraten und geben dann Wärme.-->
<hi rend="underline">Sie</hi>, mein Lieber,
......@@ -273,7 +274,9 @@
</p>
<p rend="indent-first">Das Musik-Ehepaar
<lb/><persName ref="#p0131">Durigo</persName>-<persName ref="#p0141">Schoeck</persName> präsentierte
<lb/>sich vorgestern in <placeName ref="#l0097">Basel</placeName>. Ich
<lb/>sich vorgestern
<!--14.02.1916-->
in <placeName ref="#l0097">Basel</placeName>. Ich
<lb/>liebe den jungen Künstler wegen
<lb/>seiner offenen Musiknatur sehr;
<lb/>auch sind mir seine <choice><orig>Stim&#773;ungs</orig><reg>Stimmungs</reg></choice>
......@@ -304,8 +307,14 @@
<p rend="indent-first"><choice><abbr>Frl.</abbr><expan>Fräulein</expan></choice> <persName ref="#p0140">Schwarzenbach</persName> kam als
<lb/>Schatten des <persName ref="#p0131">Durigo</persName> <choice><orig>&amp;</orig><reg>und</reg></choice> ich habe
<lb/>mit ihr folgd. <foreign xml:lang="fr">pro Mardi
<lb/>prochain</foreign> ausgemacht. Von
<lb/>mit ihr <choice><abbr>folgd.</abbr><expan>folgend</expan></choice> <foreign xml:lang="fr">pro Mardi
<lb/>prochain</foreign>
<note resp="#natalia.kononchuk">
Frz. Am kommenden Dienstag, 22. Februar 1916.
</note>
ausgemacht. Von
<lb/><placeName ref="#l0097">Basel</placeName> um 1. Uhr <choice><orig>ankom&#773;end</orig><reg>ankommend</reg></choice>
<pb n="4" facs="1916-02-16_4.jpg"/>
......@@ -322,7 +331,11 @@
<lb/>Abends sehe ich Sie im Konzert
<lb/><choice><orig>&amp;</orig><reg>und</reg></choice> spreche Sie nachher beim
<lb/>Neuenburger! &#8211;
<!--Wein aus dem Gebiet Neuenburg-->
<note resp="#natalia.kononchuk">
Wein aus dem Gebiet Neuenburg (Neuchâtel) in der Schweiz.
</note>
</p>
<p rend="indent-first">Bereits stecke ich in der
......@@ -339,12 +352,8 @@
</salute>
<signed rend="align(right)"><persName ref="#p0125">Hans Huber</persName></signed>
</closer>
</closer>
</div>
</body>
</text>
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment