Commit b10e5c8a authored by Christian Schaper's avatar Christian Schaper
Browse files

Briefrichtung Busoni–Schönberg: Kommentare zu <respStmt> (Digitalisierer) und...

Briefrichtung Busoni–Schönberg: Kommentare zu <respStmt> (Digitalisierer) und <msIdentifier> (Standort des Originals)
weitere Hinweise zur Kodierung von Briefen in Kommentarform eingetragen
1903-07-16-bs: neue Trennmethode, Korrekturen, Kommentare zu Lesarten
parent ebfd52c2
......@@ -41,6 +41,7 @@
</respStmt>
<respStmt>
<resp>Digitization by</resp>
<!-- Achtung: weicht bei der Briefrichtung Busoni-Schönberg ab! -->
<orgName ref="#stabi.berlin">Staatsbibliothek zu Berlin · Preußischer Kulturbesitz</orgName>
</respStmt>
</titleStmt>
......@@ -61,6 +62,7 @@
<sourceDesc>
<msDesc>
<msIdentifier>
<!-- Achtung: Standort weicht bei der Briefrichtung Busoni-Schönberg hiervor ab, ist nicht Stabi! -->
<country key="DE">Deutschland</country>
<settlement>Berlin</settlement>
<institution ref="#stabi.berlin">Staatsbibliothek zu Berlin · Preußischer Kulturbesitz</institution>
......@@ -68,6 +70,8 @@
<collection>Nachlass Ferruccio Busoni (Mus.Nachl.F.Busoni)</collection>
<idno type="stabi.berlin">B II,3551</idno>
<altIdentifier>
<!-- hier die Kalliope-ID angeben, siehe http://www.kalliope.staatsbibliothek-berlin.de/ -->
<!-- bei im Arnold-Schönberg-Center erfassten Quellen deren fünfstellige ID eingeben, type="asc.wien" -->
<idno type="kalliope">DE-611-HS-681424</idno>
</altIdentifier>
</msIdentifier>
......
......@@ -41,7 +41,8 @@
</respStmt>
<respStmt>
<resp>Digitization by</resp>
<orgName ref="#stabi.berlin">Staatsbibliothek zu Berlin · Preußischer Kulturbesitz</orgName>
<!-- wer hat die Briefe in der Richtung Busoni–Schönberg digitalisiert? (nicht die Berliner Staatsbibliothek) -->
<orgName ref="#asc">Staatsbibliothek zu Berlin · Preußischer Kulturbesitz</orgName>
</respStmt>
</titleStmt>
<publicationStmt>
......@@ -61,14 +62,16 @@
<sourceDesc>
<msDesc>
<msIdentifier>
<!-- wo liegt die Quelle? (nicht in der Berliner Staatsbibliothek) -->
<country key="DE">Deutschland</country>
<settlement>Berlin</settlement>
<institution ref="#stabi.berlin">Staatsbibliothek zu Berlin · Preußischer Kulturbesitz</institution>
<repository>Musikabteilung mit Mendelssohn-Archiv</repository>
<collection>Nachlass Ferruccio Busoni (Mus.Nachl.F.Busoni)</collection>
<idno type="stabi.berlin"><!-- Stabi-Signatur ergänzen --></idno>
<idno type="#Kürzel_für_den_Originalstandort_erfinden"><!-- dortige Orginalsignatur --></idno>
<altIdentifier>
<idno type="kalliope"><!-- Kalliope-ID ergänzen, siehe http://kalliope.staatsbibliothek-berlin.de --></idno>
<idno type="asc.wien"><!-- ID im Arnold-Schönberg-Center ergänzen,
entspricht den bei der Quelle angegebenen fünfstelligen Zahlen im Moodlekurs --></idno>
</altIdentifier>
</msIdentifier>
<msContents>
......@@ -156,8 +159,9 @@
</langUsage>
</profileDesc>
<revisionDesc status="unfinished">
<change when-iso="2015-12-08" who="#christian.schaper">Revisionselement hinzugefügt
<change when-iso="2015-12-28" who="#christian.schaper">Revisionselement hinzugefügt
und revisionDesc auf status="unfinished" gesetzt.</change>
<change when-iso="2016-01-01" who="#christian.schaper">Korrekturgelesen und mit Anmerkungen versehen.</change>
<!--
Dies dient der Formalisierung des Dokumentenstandes: wie weit sind wir noch von
......@@ -192,15 +196,14 @@
</opener>
<p>ich habe mich über das Ver-
<lb break="no"/>trauen, welches aus Ihrem
<lb/>Briefe zu lesen ist, sehr herz-
<lb break="no"/>lich gefreut und bin gerne
<lb/>Briefe zu lesen ist, sehr herz<lb break="no"/>lich
gefreut und bin gerne
<lb/>bereit es zu rechtfertigen, soweit
<lb/>es in meinen Mitteln steht.</p>
<p>Meine Orchester Abende
<lb/>finden in der nächsten Sai-
<lb break="no"/>-son <hi rend="underline">nicht</hi> statt - (ich hatte
<lb/>bereits an Ihre Kammer-
<lb break="no"/>-Symphonie gedacht) - ;
<lb/>finden in der nächsten Sai<lb break="no"/>-son
<hi rend="underline">nicht</hi> statt – (ich hatte <!-- wie mit dem fehlenden Abstand zwischen – und ( umgehen? -->
<lb/>bereits an Ihre Kammer<lb break="no"/>-Symphonie gedacht) – ; <!-- wie hier mit der Leerzeichensetzung umgehen? -->
<lb/>die Klavierstücke interessiren <!-- Anmerkung: welche Klavierstücke? Verweis auf vorherigen Brief -->
<lb/>mich intensiv und ich
......@@ -208,15 +211,15 @@
bitte, Ihre gute Absicht
<lb/>zu verwirklichen, indem
<lb/>Sie sie mir zuschicken.
<lb/></p>
<div><p>Bei Ihrer richtigen
<lb/>Darstellung des Repro-
<lb break="no"/>duzierenden scheint
<lb/>Sie sie mir zuschicken.</p>
<p>Bei Ihrer richtigen
<lb/>Darstellung des Repro<lb break="no"/>duzierenden
scheint
<lb/>mir die Aufgabe des
<lb/>"mit arbeitenden" Pu-
<lb break="no"/>blikums vergessen.
<lb/>Da<del rend="overwritten">-nach</del> kann man
<lb/>"mit arbeitenden" Pu<lb break="no"/>blikums
vergessen.
<lb/>Da<del rend="overwritten">-nach</del> kann man <!-- müsste mit <subst> behandelt werden: was stand da vorher?
wenn man es nicht lesen kann: wie kann man den Vorgang trotzdem als Ersetzung trotzdem codieren? -->
<lb/>(und sollte man <hi rend="underline">nur</hi>)
<lb/>gute Kunst allein im
<lb/>Kreise mitfühlender
......@@ -225,16 +228,16 @@
<pb n="3" /> <!-- Entsprechende Datei existiert im facs-Ordner noch nicht -->
Haben Sie einen Verleger
<lb/>der an Ihnen Theil nimmt
<lb/>u. Vertrauen hat?</p></div>
<div><p>In Erwartung und
<lb/>mit freundlichsten Grüssen
<lb/>der an Ihnen Theil nimmt <!-- hier wären Großschreibung und Leerzeichen zu diskutieren -->
<lb/>u. Vertrauen hat?</p>
<p>In Erwartung und
<lb/>mit freundlichsten Grüssen <!-- hier lese ich etwas anderes, CS -->
</p>
<closer>
<salute rend="align(center)">Ihr Sie sehr schätzender</salute>
<signed rend="align(center)"><persName ref="#p0017">Ferruccio Busoni</persName></signed>
<dateline rend="align(right)">16. Juli 1909</dateline>
</closer></div>
</closer>
<!-- Wie sollen Umschläge codiert werden? -->
<!-- Das ist in TEI P5 nicht zufriedenstellend geregelt, eine Gruppe zu Korrespondenzen arbeitet
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment